Die maßgeschneiderte Sicherheit

Nur wenige Hersteller haben sich so intensiv mit dem Thema Sicherheit auseinandergesetzt wie Gayko. Seien Sie deshalb beim Kauf ruhig misstrauisch, da selbst viele „Verkäufer“ hier schlecht informiert sind. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an die örtliche Kriminalpolizei, die Sie objektiv beraten wird. Oder schauen Sie sich Einbruchversuche im Internet an unter: www.safega.de.

Neben der Sicherheit stehen natürlich auch die Fragen nach den wirtschaftlichen Aspekten im Vordergrund. Doch können Sie auch hier ganz sicher sein: Die finanziellen Aufwendungen zum Schutz Ihres Eigentums halten sich mit SafeGA-Fenster- und Türelementen im „Rahmen“.

So kann es äußerst sinnvoll sein, das leicht erreichbare Erdgeschoss mit einer hohen Sicherheitsstufe auszurüsten. Für das schwer zugängliche Obergeschoss bietet sich eine preislich attraktive Basis-Sicherheitsausstattung an.

Ausstattungsbeispiele:

Ausstattungsbeispiel

Ausstattung des Hauses mit unterschiedlichen Sicherheitsstufen in den einzelnen Geschossen (nur 7,99 Prozent der Einbrüche erfolgen durch das Obergeschoss).

Die für den Einbrecher günstige Hauskonstruktion – leichter Weg über Gartentor und Garage auf den Balkon – erfordert eine einheitliche, hochwertige Sicherheitsausstattung.

« zurück